Kostenlose Girokonten im Vergleich (Stand: Oktober 2022)

girokonto-vergleichstest-girokonten-im-vergleich

Bei unserem Vergleich treten die sowohl kostenpflichtige als auch kostenlose Girokonten am Markt gegen die Angebote der Konkurrenz an. Da Zeit bekanntlich Geld ist, vergleichen Sie auf unserer Seite die Girokonten von vielen verschiedenen Banken mit nur wenigen Klicks. So finden Sie im Handumdrehen das passenden Girokonto anhand Ihrer individuellen Ansprüche und Ausgangslage.

zum Vergleich springenJetzt Vergleich starten

Hinweise: Sie müssen keine Angaben zu Ihrem Kontostand machen. Auch den realen monatlichen Geldeingang müssen Sie nicht angeben. Lassen Sie den Vergleich ruhig auf den Standardeinstellungen stehen, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen.

Zur Erklärung: Bei regelmäßigem monatlichem Geldeingang, werden Ihnen diverse komplett kostenlose Girokonten ohne Kontoführungsgebühren angeboten und bei hohem durchschnittlichen Kontostand gibt es eventuell höhere Guthabenszinsen bei den einzelnen Banken.

Die beliebtesten Girokonten bei unseren Lesern

Girokonto Kontoführungsgebühren bei mtl. Geldeingang Überweisungsgebühren (Inland) Guthabenszins /
Dispozins
Testsiege
Auszeichnungen
Eröffnungsbonus
Eröffnungsprämie
Giro Klassik (1822direkt.de) 0€ ab 700 € Geldeingang Kostenlos (Onlinebanking)
0,00 % / 7,17 % p.a. Bestes Smartphone Konto – NTV 02/18 Nein
Girokonto (Comdirect) 0€ ab 700 € Geldeingang
Kostenlos (Onlinebanking) 0,00 % / 7,0 % p.a. Testsieger – €uro Magazin 5/22 Nein
Girokonto
(N26)
Keine Kontoführungsgebühren Kostenlos (Onlinebanking) 1,65 % / 7,9 % p.a. Höchste Transparenz – dtgv.de 08/19 Nein
Girokonto
(Commerzbank)
0€ ab 700 € Geldeingang Kostenlos (Onlinebanking) 0,00 % / 9,75 % p.a. Beste Filialbank
€uro Magazin 5/22
Ja (50 Euro)
Girokonto
(ING Diba)
0€ ab 700 € Geldeingang Kostenlos (Onlinebanking) 0,00 % / 6,99 % p.a. Deutschlands beliebteste Bank – €uro Magazin 5/22 Ja (50 Euro)
Girokonto
(Norisbank)
Keine Kontoführungsgebühren Kostenlos (Onlinebanking) 0,00 % / 10,85 % p.a. Kostenloses Girokonto ohne Bedingungen – Stiftung Warentest 09/19 Nein

Wir haben die oben aufgeführten Girokonten für Sie gegeneinander im Vergleich antreten lassen um Ihnen auf der Suche nach dem passenden Girokonto eine detaillierte Übersicht bieten zu können. Wir möchten Ihnen die Wahl der richtigen Bank und vor allem des richtigen Girokontos so einfach wie möglich machen. Deshalb haben wir uns in stundenlanger Kleinarbeit für Sie hingesetzt und die Konditionen der jeweiligen Banken und Ihrer Girokonten für Sie verglichen. Gleiches hat das Team von Vergleich-123 mit Versicherungstarifen und weiteren Tarifen aus dem Bereich Kredit, DSL, Mobilfunk & Co. angestellt. Sparen Sie ganz einfach Geld durch den Vergleich ihres bisherigen Tarifs mit anderen Angeboten und wechseln Sie im handumdrehen zu einem neuen Anbieter.

Für einen individuellen Vergleich anhand Ihrer Einkünfte und Anforderungen nutzen Sie bitte den:

Wir haben die oben aufgeführten Girokonten für Sie gegeneinander im Vergleich antreten lassen um Ihnen auf der Suche nach dem passenden Girokonto eine detaillierte Übersicht bieten zu können. Wir möchten Ihnen die Wahl der richtigen Bank und vor allem des richtigen Girokontos so einfach wie möglich machen. Deshalb haben wir uns in stundenlanger Kleinarbeit für Sie hingesetzt und die Konditionen der jeweiligen Banken und Ihrer Girokonten für Sie verglichen. Gleiches hat das Team von Vergleich-123 mit Versicherungstarifen und weiteren Tarifen aus dem Bereich Kredit, DSL, Mobilfunk & Co. angestellt. Sparen Sie ganz einfach Geld durch den Vergleich ihres bisherigen Tarifs mit anderen Angeboten und wechseln Sie im Handumdrehen zu einem neuen Anbieter.

Wichtige Kriterien bei der Wahl eines geeigneten Girokontos

Bei der Eröffnung eines Girokontos gibt es einige Dinge zu beachten. Die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl eines Girokontos stellen wir ihnen hier vor und erläutern diese kurz. Eine definitive Antwort auf die Frage: „Welches ist das beste Girokonto?“ ist generell schwierig, da diese Frage individuell beantwortet werden muss. Lernen Sie mehr darüber anhand der Kriterien, die bei der Wahl des Angebots eine Rolle spielen:

Kontoführungsgebühren

Bei vielen Banken sind die Kontoführungsgebühren ein nicht zu verachtender Kostenfaktor. Die Höhe der Gebühren schwankt von Kostenlos sowie wenigen Euro pro Monat bis hin zu über 100 Euro im Jahr, je nachdem bei welcher Bank man sein Konto betreibt. Abhängig davon, wie viele Transaktionen und Bankdienstleistungen durchgeführt werden, kann dieser Betrag sogar noch weiter steigen. Abhilfe schaffen hier Banken ohne Kontoführungsgebühren und kostenlosen Überweisungen. Diese kann man dann als Anbieter von wirklich kostenlosen Girokonten bezeichnen.

Automatennetz (Geldautomaten) in DeutschlandAutomatennetz – Geldautomaten im In- und Ausland

Wer sein Girokonto nicht nur für das Onlinebanking benötigt sondern auch direkt an Automaten Geld abheben möchte, der sollte sich im Vorfeld unbedingt über den Ausbau des Geldautomatennetzes der jeweiligen Bank erkundigen, bevor er ein Girokonto eröffnet. Es ist heutzutage zwar auch möglich an den Geldautomaten der Konkurrenzbanken Geld abzuheben, allerdings ist dies fast immer mit extra Gebühren verbunden. Suchen Sie sich deshalb eine Bank aus, die kostenloses Abheben an möglichst vielen Bankautomaten gestattet.

Mindestgeldeingang und weitere Bedingungen

Es ist heute nicht mehr üblich aber es gibt immer noch einige Banken die einen monatlichen Mindestgeldeingang fordern. Am ehesten fordern dies Anbieter, welche ihren Kunden gratis Girokonten ohne Kontoführungsgebühren bereitstellen. Dies ist auch verständlich. Der Bank entstehen durch den Betrieb des Automatennetzes, den Geldtransfers und auch durch Mitarbeiter Kosten. Dennoch gibt es einige Banken, die wirklich komplett kostenlose Girokonten anbieten. Diese sind auch ohne monatlichen Geldeingang kostenfrei und bieten in der Regel sogar kostenlose Überweisungen an.

Kontoführung – Online oder Offline

Ein wichtiges Kriterium das bei der Wahl der richtigen Bank eine große Rolle spielt ist das Filialnetz. Nicht alle Banken besitzen heutzutage noch ein ausgebautes Filialnetz. Einige Anbieter haben sich auf die reine Onlineabwicklung der Bankgeschäfte Ihrer Kunden eingestellt oder bieten Ihre Leistungen ausschließlich per Telefon an. Achten Sie deshalb unbedingt darauf eine Bank auszuwählen die in ihrem lokalen Umfeld über eine oder mehrere Filialen verfügt.

Zinsen – weniger ist manchmal mehr

Während sich bei der Gewährung von Guthabenszinsen aktuell immer noch alle Banken schwer tun, gibt es bei den Dispo-Zinsen (Dispositionszinsen) gravierende Unterschiede. Wenn Sie vorhaben Ihren Dispo-Rahmen öfters auszuschöpfen, dann sollten Sie in jedem Fall eine Bank mit niedrigem Dispositionszins wählen. Wenn Sie ein größeres Kreditvolumen benötigen empfiehlt sich hingegen immer die Aufnahme eines regulären Raten Kredits, da hier im Vergleich zum Dispositionskredit deutlich niedrigere Zinssätze die Regel sind. Auch sind beim Ratenkredit deutlich höhere Laufzeiten möglich und dementsprecend längere Bindungen an die Zinssätze die Regel.

Guthabenszinsen – Prozentual bergauf

Mit der Inflation könnten bald auch wieder Guthabenszinsen bei Girokonten kommen. Aktuell gibt es noch keine Bank die das Guthaben auf dem Girokonto verzinst aber der Trend bei den Festgeldkonten bzw. Tagesgeldkonten ist bereits absehbar. Es geht Zinsmäßig wieder etwas nach oben. Die ersten Banken die wieder Zinsen auf Girokontoguthaben gewähren, werden vermutlich bald diesbezügliche Angebote machen.

EC-Karte und Kreditkarten – Nicht immer kostenlos

Einige Finanzdienstleister vergeben kostenlos EC- und Kreditkarten. Hier fällt weder eine Beantragungsgebühr noch ein jährliche oder monatliche Nutzungsgebühr an. Entgegen diesem vorbildhaften Vorgehen gibt es aber auch eine Reihe Banken die für diese Zusatzleistungen Gebühren erhebt. Darüber hinaus sollte man bei Bedarf auch darauf achten wie hoch die Gebühren für sogenannte Partner-Karten oder Shared-Banking Accounts sind.

Was ist ein Girokonto?

Ein Girokonto ist ein Bankkonto, mit dem Sie Ihre täglichen Ausgaben verwalten können. Sie können Ihr Gehalt darauf einzahlen lassen, Überweisungen von Freunden und Bekannten erhalten, Geld an andere Personen überweisen sowie Lastschriften und Daueraufträge einrichten. Einige Girokonten bieten Guthabenzinsen oder einen Dispokredit, auch bekannt als Überziehungskredit.

Welches Girokonto ist das Richtige für mich?

Welche Kriterien sollte ich vor dem Vergleich von Girokonten unbedingt beachten? Denken Sie darüber nach, wie Sie Ihr Girokonto nutzen möchten. Berücksichtigen Sie, wie viel Geld jeden Monat auf Ihrem Konto eingehen wird. Die Höhe der Kontoführungsgebühren sinkt i.d.R., umso höher der Betrag ist, der eingezahlt wird.

Wie und wie oft überweisen Sie? Das kann ein entscheidender Kostenfaktor sein. Per Onlinebanking sind Überweisungen bei den meisten Kreditinstituten kostenlos. Bis 50 Überweisungen oder mehr sind im Regelfall kostenfrei möglich.Überweisen Sie jedoch noch per Beleg (Einreichung der Überweisung in Belegform) dann können hohe Kosten auf Sie zukommen. Hier lohnt sich das Vergleichen umso mehr.

Wichtige Kriterien, die Sie bei der Wahl des passenden Girokontos in Betracht ziehen sollten, sind:

  1. Höhe der monatlichen Kontogebühren
  2. An wie vielen Automaten kann man kostenlos Geld abheben?
  3. EC-Karte inklusive (Höhe der Gebühren)
  4. Kreditkarte inklusive? (Höhe der Gebühren)
  5. Überziehungskredit (Höhe der Zinsen)
  6. Gibt es einen Eröffnungsbonus

Die Finanzlage eines jedes Individuums ist eine andere. Das beste Girokonto für eine andere Person muss daher nicht zwangsläufig auch für Sie den besten Deal darstellen.

Was hat die Schufa mit meinem Girokonto zu tun?

Schufaauskunft bei Girokonto-Eröffnung - Diese Banken geben auch bei schlechter Bonität ein Girokonto im Rahmen der Grundversorgung
Wenn Sie ein Girokonto beantragen möchten, wird in der Regel der Schufa-Score abgefragt. Das muss nicht zwingend der Fall sein, insbesondere aber dann, wenn Sie ein Girokonto mit Dispokredit beantragen, werden Sie einer Bonitätsprüfung unterzogen.

Im Prinzip muss Ihnen jede Bank, auch bei negativer Schufa, ein Girokonto bereitstellen. Die meisten Banken kommen der Gesetzesvorgabe mittlerweile in der Regel alle nach. Darüber hinaus muss jede Bank, die Girokonten anbietet auch darauf eingehen, wenn Sie ein Pfändungschhutzkonto wünschen. Dieses kann nicht direkt eröffnet werden. Vielmehr ist es dazu notwendig, ein reguläres Girokonto zu beantragen und dann das bestehendes Girokonto in ein sogenanntes P-Konto umwandeln zu lassen. Dieses ist dann nicht mehr pfändbar bzw. nur bis zu den gesetzlichen Freibeträgen. Dazu benötigen Sie eine P-Konto Bescheinigung, wofür wir hier ein Musterschreiben bereitstellen.

Links zu Banken die in Deutschland Girokonten anbieten

Unsere Girokonto Empfehlungen:

1822direkt Giro KlassikComdirect Girokonto und N26.com Girokonto
Vorteile 1822direkt: Bietet noch mTAN (mobileTAN) an, kostenlose Kontoführung ab 700 € Geldeingang
Vorteile Comdirect: Bietet auch noch smsTAN an (mTAN) und, keine Kontoführungsgebühren ab 700 €
Vorteile n26: Kostenlos Bargeld abheben an über 56.000 Geldautomaten im deutschsprachigen Raum

Wir hoffen das die untere Liste (Ausführlicher und detaillierter Girokontovergleich) für Sie hilfreich ist und Sie bei der Auswahl Ihres neuen Girokontos unterstützt.

Detaillierter Girokonto Vergleich

 
Platz Bankinstitut Girokonto Kontoführungsgebühr / Grundgebühr Guthabenszins Dispo-Zins Eröffnungsbonus / Startguthaben EC-Karte Kreditkarte Bargeld-Abhebung Überweisungs-gebühren Auszeichnungen
1 Comdirect (Link) Comdirect Girokonto 0 € – Kein Mindestgeldeingang 1,75% (Tagesgeld) 9,9% p.A. 50 €uro bei Gefallen, 100 Euro bei Nichtgefallen Kostenlos Kostenlos (Visa Card) Kostenlos abheben an allen Automaten der Cash Group sowie kostenlos im Ausland mit Visacard Kostenlose Inlandsüberweisungen „Spitzenreiter“ Stiftung Warentest – Note 1,7 – Sehr gut
2 Netbank (Link) Giro Loyal 0 € – Ohne Mindestgeldeingang 1,60% 9,00% p.A. 50 €uro Kostenlos 1. Jahr kostenlos, danach max. 20 € je nach Umsatz (Mastercard) Im Inland kostenlos Bargeld abheben mit der EC-Karte an über 2500 Automaten. Weltweit kostenlos mit der Master Card Kostenlos 1. Platz DISQ, 1. Platz Pass Award
3 DKB (Link) DKB-Cash 0 € – Ohne Mindestgeldeingang 1,65% 7,9% p.A. Kostenlos Kostenlos (DKB-Visa Card) Weltweit kostenlos Bargeld abheben mit der DKB-Visa Karte Kostenlos innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums „Bestes Girokonto“ Handelsblatt
4 Wüstenrot Top Giro 0 € – Kein Mindestgeldeingang 0,33% Girokonto 1,33% Tagesgeld 12,34 % p.A. 17€ bis zum 30.06.2011 Kostenlos Kostenlos (Visa Prepaid Card oder Visa Classic) Kostenlos Bargeld abheben an über 9000 Automaten Kostenlose Inlandsüberweisungen und innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums „Spitze“ Stiftung Warentest

Bei diesen Banken lohnt sich die Eröffnung eines Girokontos. Auch die Beantragung eines P-Kontos (Pfändungsschutzkontos) ist hier möglich.

Das bedeutet in dieser Liste finden Sie nur Girokonten mit hohen Zinsen (Zinssätzen), kostenloser Kontoführung und niedrigen oder gar keinen Überweisungsgebühren.

Während die Netbank kostenlose Internationale Überweisungen bietet und beim Dispozins ganze 0,9 Prozentpunkte günstiger ist ie das Girokonto der Comdirect Bank einen im Vergleich 1,5% höheren Guthabenszins. Die Entscheidung welches Girokonto das richtige für Sie ist hängt also davon ab ob Sie lieber mehr Sparen (Comdirect) oder öfters mal das Konto überziehen bzw. ins Ausland überweisen möchten (Netbank). Wenn Ihnen ein hoher Guthabenszinssatz und ein niedriger Dispozinssatz (Sollzinsen) wichtig sind sollten Sie sich für das Girokonto der DKB Bank entscheiden. Wir hoffen der Girokontovergleich war hilfreich für Sie!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.