Girokonto Wechsel – Was Sie beachten müssen!

Veröffentlicht am June 15th, 2011 | Hinterlassen Sie Ihre Meinung »

Girokontowechsel – So macht man es richtig

Wer sein Girokonto zu einem anderen Finanzdienstleister transferieren möchte sollte daran denken das neue und das alte Konto für einen gewissen Zeitraum parallel bestehen zu lassen. Empfohlen wird ein Zeitraum von circa 3 Monaten. In diesem Zeitraum treffen die meisten verspäteten Zahlungen ein und Fehlbuchungen sowie von Ihnen vergessene Daueraufträge oder ähnliche Leistungen werden Ihnen auffallen. Außerdem haben Sie in diesem Zeitraum die Möglichkeit die Absender eingegangener Zahlungen zu identifizieren und diesen Ihre neue Kontoverbindung mitzuteilen. So geht Ihnen kein Geld verloren und sie ersparen sich unter Umständen viel Ärger der bei einer direkten Kontoauflösung des alten Girokontos möglicherweise gedroht hätte.

Welches Girokonto? Unsere Empfehlung: Girokonten vergleichen!
Weitere Beiträge:
« P-Konto Banken
Härtefallentscheidungen beim P-Konto (Girokonto) »

Wie ist Ihre Meinung zu diesem Thema?


Alle von uns bereitgestellten Informationen über Konten sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung redaktionell geprüft worden und beruhen auf den Angaben der jeweiligen Banken selbst.
Bei uns finden Sie eine Übersicht der Girokonten im Vergleich sowie einen Vergleich der Tagesgeldkonten damit Sie das für sich richtige Girokonto bzw. Tagesgeldkonto finden können.
Alle Links zu den Webseiten und oder Produktseiten der Banken (insbesondere zu den Tagesgeld- und Girokonten) sind sogenannte Affiliate Links.